a

Formulare und Informationen

PPR am Sonderflughafen Oberpfaffenhofen

  1. Informationen zum "PPR"-Verfahren (PDF)
  2. Formular "PPR-Request" (PDF)
  3. Formular "Appendix to PPR-Request" (PDF)
  4. Formular "Passport Control" (PDF)
  5. Zollinformationen: Zollregularien(PDF) 
Merkblatt
Ihr Weg durch den Zoll 

Generelle Zollinformationen:
www.zoll.de

Flugbetrieb:
Informationen zum Sonderflughafen Oberpfaffenhofen: Flughafendaten
Informationen über den IFR-Flugbetrieb:Europ. AIS-Database (Registrierung erf.)
Informationen über den VFR-Flugbetrieb: Informationsblatt VFR (PDF)

Flughafengenehmigung

Zusammenfassung der Bedingungen für die Nutzung des Sonderflughafens Oberpfaffenhofen (EDMO) durch den qualifizierten Geschäftsreiseflugverkehr


Definition „qualifizierter Geschäftsreiseflugverkehr“
Starts und Landungen im Streckenluftverkehr nach Instrumentenflugregeln mit Flugzeugen mit einer höchstzulässigen Startmasse (MTOM) von mindestens 2 t bis höchstens 25 t zuzüglich der Flugzeugmuster Falcon 7 X, Global XRS (schließt Global 5000, Global Express und Global 6000 ein), Gulfstream G 550 (schließt die Muster G 500, G 350, G 450, G III, G IV, G V und G650 ein), sowie im Streckenluftverkehr (sowohl nach Instrumenten- wie nach Sichtflugregeln) mit Hubschraubern mit einer MTOM bis 5,0 t im

- Taxiluftverkehr oder
- Werkluftverkehr oder
- im sonstigen nichtgewerblichen Luftverkehr.

Fluglinienverkehr oder Gelegenheitsverkehr in Form von allgemein zugänglichem zu festgelegten Zeiten stattfindendem Charterluftverkehr ist nicht zulässig. Gelegenheitsverkehr in Form von Taxiluftverkehr ist nur als Anforderungsluftverkehr ohne Einzelsitzplatzbuchung zulässig.

Lärmschutzanforderungen
Die in diesem Verkehr eingesetzten strahl- oder turbinengetriebenen Flugzeuge müssen für Starts und Landungen auf dem Sonderflughafen Oberpfaffenhofen mindestens nach den Vorschriften der International Civil Aviation Organisation (ICAO) Annex 16 Kapitel 3 lärmzertifiziert sein.

Propellerbetriebene Flugzeuge müssen die erhöhten Schallschutzanforderungen nach § 4 Abs. 2 und 3 der Landeplatz-Lärmschutz-Verordnung vom 05.01.1999 (BGBl. I S. 35), Hubschrauber die Lärmschutzanforderungen nach LSL Kapitel VIII erfüllen.

Soweit an Sonn- und Feiertagen sowie an allen Tagen nach 1900 Uhr Ortszeit strahl- und turbinengetriebene Flugzeuge eingesetzt werden, müssen diese die Lärmschutzanforderun-gen nach ICAO Annex 16 Kapitel 4 erfüllen.

Flugbewegungskontingente
Pro Kalenderjahr sind nicht mehr als 9.725 Flugbewegungen im qualifizierten Geschäftsreiseflugverkehr zulässig. An Sonn- und Feiertagen dürfen jährlich nicht mehr als 200 Flugbewegungen durchgeführt werden. Geschäftsreiseflüge mit Hubschraubern sind an Sonn- und Feiertagen nicht zulässig.

Betriebszeiten 
Montag bis Freitag (außer Feiertag):   07.00 Uhr Ortszeit bis 21.00 Uhr Ortszeit;
Samstag (außer Feiertag):                  08.00 Uhr Ortszeit bis 21.00 Uhr Ortszeit.
Sonn- und Feiertage:                          09.00 Uhr Ortszeit bis 21.00 Uhr Ortszeit.

Alle Starts und Landungen bedürfen der vorherigen Genehmigung der EDMOFlugbetrieb GmbH (PPR). 

PPR-Verfahren

Das PPR-Verfahren hat den entscheidenden Vorteil, dass Passagiere und Besatzungen beim Abflug direkt mit Ihrem Fahrzeug zum Flugzeug gebracht werden können bzw. umgekehrt mit ihrem Fahrzeug direkt am Flugzeug abgeholt werden können. Details und Formulare zum PPR-Verfahren 

Handling
Die Firma RAS Rheinland Air Service bietet den Luftfahrtkunden professionelle HandlingDienstleistungen. Nähere Infos finden Sie unter: www.ras.de

Catering
Catering Die Firma Private Aviation Catering by Hilton Munich Munich Airport bietet den Luftfahrtkunden täglich First Class Catering Service. Nähere Infos finden Sie unter: private-aviation-catering.com

Maintenance Service

Hallenabstellplätze
Eine sehr begrenzte Anzahl von beheizten Hallenabstellplätzen für Kurz- oder Langzeitabstellungen steht zur Verfügung. Anfragen bitte an die Verkehrsleitung.

Betankung
BP-Agentur
Akzeptierte Carnets: BP, ESSO
Nur Jet A1 verfügbar!

Grenzpolizeiliche Abfertigung
Daten für die grenzpolizeiliche Abfertigung für Flüge von/nach “Non-Schengen-Staaten“ müssen bis spätestens 1 Std. vor Abflug an die Verkehrsleitung EDMO übermittelt werden. Details und Formulare siehe: www.edmo-airport.de.

Zollregularien
EDMO ist kein regulärer Zollflughafen für Ein-/Ausreisen von/nach “Non-EU-Gebiete”. Deshalb sind PPR-Anfragen für diese Flüge grundsätzlich 24 Std, jedoch nicht später als 10 Std. vor Abflug an die Verkehrsleitung EDMO zu übermitteln.

Gewerbliche Frachtflüge
Gewerbliche Frachtflüge sind nicht erlaubt

Kontakt
EDMO-Flugbetrieb GmbH T: +49 8153 8817 2250 | F: +49 8153 8817 2875
ops@edmo-airport.de | www.edmo-airport.de